Adobe Reader X: Zugriff verweigert

Vor einiger Zeit habe ich die aktuelle Version vom Adobe Reader, den Adobe Reader X (10) auf meinem PC installiert und hatte anfangs ein unpraktisches Problem: Wir verwenden OpenAFS für die Fileserver von Interdose – und ich konnte plötzlich keine PDFs direkt von dort aus öffnen. Der einzige Weg schien es zu sein, die Dateien erst auf die lokale Festplatte zu kopieren und dort zu öffnen – ansonsten bekam ich die Fehlermeldung “Beim Öffnen dieses Dokuments ist ein Fehler aufgetreten. Zugriff verweigert”.

Die Lösung war aber einfacher als gedacht…

“Beim Öffnen dieses Dokuments ist ein Fehler aufgetreten. Zugriff verweigert”

Mit Hilfe eines Blog-Beitrags von Darren Straight konnte ich das Problem geschickter lösen.

Er schreibt nämlich, dass eine entsprechende Fehlermeldung auch aufgetaucht ist, wenn er PDFs aus Outlook, Windows Live Mail, Thunderbird oder anderen Mail-Programmen aus öffnen wollte. Das Problem hatte ich zwar nicht, aber seine Lösung half mir trotzdem:

  1. Adobe Reader X starten.
  2. Im Menü auf Bearbeiten > Voreinstellungen gehen.
  3. Auf die „Allgemein“-Seite unter den Kategorien gehen (in der Regel voreingestellt).
  4. Unten auf der Seite bei „Geschützten Modus beim Start aktivieren“ das Häkchen entfernen.
  5. Die Frage ob man fortfahren möchte mit „Ja“ beantworten.
  6. Das Einstellungs-Fenster mit OK verlassen.
  7. Adobe Reader X beenden und noch mal versuchen das Dokument zu öffnen.

Eine andere Lösung für das Problem mit OpenAFS ist es inzwischen einfach die aktuelle Version von OpenAFS zu installieren. Die klinkt den AFS-Share in die Netzwerkumgebung, was zumindest bei mir auch getan hat.

Wer mehr über die technischen Details des „Geschützten Modus“ des Acrobat Reader X erfahren möchte und des Englischen mächtig ist, der kann bei Adobe nachlesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.