Harry Potter und der Feuerkelch

Die Leute von Warner Brothers sind ja mal lustig ­čśë

Schreiben auf die DVD von Harry Potter und der Feuerkelch drauf, da├č der Film 151 Minuten lang w├Ąre – und vergessen dann zu erw├Ąhnen, da├č man sich nicht wundern soll, wenn nach 138 Minuten der Abspann anf├Ąngt – der dann die restlichen 13 Minuten f├╝llt. Sind ja grad mal knapp 10% ­čśÇ

Ich habe damals, als der Film frisch war, ├╝berall gelesen, da├č es bisher die schlechteste Umsetzung der Harry Potter-B├╝cher w├Ąre. Im Vergleich zum Buch kann ich das nicht beurteilen, weil ich die B├╝cher nie gelesen habe.

Ich kann aber best├Ątigen, da├č ich die drei vorherigen Filme besser fand.

Und wenn wir schon beim Thema sind: Ein Trailer zu Harry Potter and the Order of the Phoenix.

Species 3

Die Species Filmreihe war ja schon von anfang an etwas trashig, aber meiner Meinung nach ganz unterhaltsam. So kam es dann, da├č ich die beiden ersten Teile schon in meinem DVD-Regal stehen hatte. Um die Serie zu vervollst├Ąndigen habe ich mir jetzt auch noch (gl├╝cklicherweise gebraucht und g├╝nstig) den dritten Teil zugelegt. Und das nur, um festzustellen, da├č das ganze grausam schlecht geworden ist.

Die ersten beiden Teile waren schon wegen Natasha Henstridge sehenswert. Die hatte im dritten Teil nur noch einen kurzen Gastauftritt. Dann ├╝bernahm Sunny Mabrey als „Sara“ ihre Position. Nicht weniger blond, mit weniger Kleidungsst├╝cken, aber trotzdem sehr flach (also vom Charakter her meine ich… Nicht k├Ârperlich ­čśë )…

Naja. Die Story, die Schauspieler, die Kameraf├╝hrung, … Einfach alles an dieser Produktion wirkt extrem billig. Ich hatte die ganze Zeit den Gedanken: „Gebt mir die Kulissen, ein paar Studenten treib ich in der Stadt auf und ’ne Kamera hab ich schon – das kann ich auch.“

Note: Nicht sehenswert.