Quergelesen 2007-03-08

Allgemeines:

  • Klimawandel ist nicht zu stoppen
    Als die Uno den ersten Teil ihrer neueste Klimastudie vorstellte, schrillten die Alarmglocken: Bis 2100 könnte die Temperatur im Durchschnitt um 6,4 Grad Celsius ansteigen – mit verheerenden Folgen – und daran sei der Mensch schuld. Der Inhalt des dritten Teils wurde wenig später bekannt: Bis zum Jahr 2020 bleibt nach Einschätzung der Wissenschaftler noch Zeit, um durch neue Technologien eine Klimakatastrophe zu verhindern. Nun folgen die alarmierenden Ergebnisse des zweiten Teils der Studie, die bislang noch nicht bekannt war. Dieser beschäftigt sich mit den Folgen für die Menschen und liegt der „Financial Times Deutschland“ sowie dem „Spiegel“ vor. Das Ergebnis ist erschütternd: Selbst mit einer deutlichen klimapolitischen Wende lassen sich die schwer wiegenden Folgen des Klimawandels bestenfalls abmildern – aufhalten lassen sie sich nicht.
  • Britney Spears Attempts Suicide Again – Yelling „I Am the Antichrist“
    According Britain’s News of the World, Britney wrote the number 666 on her shaved head while yelling „I am the Antichrist!“ Then she tried to kill herself again, by hanging herself with a bed sheet.

Computer & Internet:

  • Support für Vista Home und Ultimate endet 2012
    Für Windows Vista Home Basic, Home Premium und Ultimate stellt Microsoft nach eigenen Angaben den Support 2012 ein. Damit wird die bisherige Lebenszeit des Supports von 10 Jahren um die Hälfte reduziert.
  • WordPress 2.1.1. Dangerous, Upgrade
    Wer Ende Februar / Anfang März Version 2.1.1. von WordPress heruntergeladen hat, könnte eine gefälschte Variante des Scripts erhalten haben. Ein Hacker hat auf den Download-Servern von WordPress eine Version mit einer eingebauten Sicherheitslücke eingeschleußt. Es wird angeraten, das Update zu Version 2.1.2 einzuspielen

„Killerspiele“:

  • PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein
    Im Zusammenhang mit der „Killerspiele“-Diskussion hat ein 44-jähriger Kölner Strafanzeige gegen den Bayerischen Innenminister Dr. Günther Beckstein gestellt. Das bestätigte uns die Staatsanwaltschaft Köln auf Nachfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.